Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kaltgang im Maschinensaal des ITZ

Kontakt

Team Cloud

IT-Servicezentrum
Kurt-Mothes-Str 1
06120 Halle/Saale

Projektverantwortlich

  • Dr. Steven Achilles

Team

  • Maik Bühnemann

Weiteres

Login für Redakteure

Owncloud (Testbetrieb)

Seit Mai 2014 startet die MLU mit Owncloud eine eigene Cloud-Installation im Testbetrieb.

Extern gehostete Lösungen sind in der Regel nicht konform zu  Datenschutz- und Sicherheitsstandards, die insbesondere bei  vertraulichen Dokumenten oder Dokumenten mit Personendaten notwendig  sind. Mit einer zentral gehosteten Lösung entfallen diese  Beschränkungen.

Aktuelle Informationen

Seite neu laden (F5) um RSS-Feed anzuzeigen

Testbetrieb - Was muss ich beachten?

Die Owncloud-Installation läuft mittlerweile robust, sie ist mit den üblichen Betriebssystemen Windows, Mac OS und Linux sowie Mobilgeräten erfolgreich getestet worden.

Dennoch gibt es hier und da noch ein paar Ecken und Kanten.

  • Alle Mitarbeiter sind automatisch freigeschaltet. Studierende werden nur auf Antrag freigeschaltet.
    ==> Wir arbeiten hier an einer zentralen Integration.
  • Sollte Ihr erstmaliger Login fehlschlagen, kennt i.a. unser Active-Directory Ihr Passwort noch nicht.
    ==> Setzen Sie sich ggf. unter https://serviceportal.itz.uni-halle.de ein neues einheitliches Passwort für alle zentralen Dienste des ITZ. Danach sollte der Login funktionieren.

Features

  • 7GB kostenloser Speicher
  • Vollständige Verschlüsselung der Kommunikation
  • Ermöglicht das Teilen und Verwalten von Dateien auch mit externen Partnern
  • Datei-Versionierung
  • WebDAV-Schnittstelle
  • Kompatibel zu den Owncloud Sync-Clients
  • Zukünftige Integration in die MLU-App
  • Anbindung externer Speicher möglich, z.B. userdata

Userdata als externen Speicher einbinden

Bitte füllen Sie die Felder unter den persönlichen Einstellungen wie folgt aus:

Ordnername
beliebig
Externer Speicher
SMB/CIFS
Host
userdata.uni-halle.de
Share
Name des persönlichen Verzeichnisses (Wurzel) oder der AG
Remote subfolder
optional, beliebig tief verschachtelter Ordner mit Schrägstrich (/) als Trenner
Screenshot: Userdata als externen Speicher in den Cloud-Dienst einbinden; Persönlicher Ordner und Arbeitsgruppenverzeichnis

Screenshot: Userdata als externen Speicher in den Cloud-Dienst einbinden; Persönlicher Ordner und Arbeitsgruppenverzeichnis

Screenshot: Userdata als externen Speicher in den Cloud-Dienst einbinden; Persönlicher Ordner und Arbeitsgruppenverzeichnis

WebDAV-Netzlaufwerk zum Dienst einbinden

WebDAV-Link auslesen

WebDAV-Link auslesen

WebDAV-Link auslesen

Navigieren Sie sich innerhalb der Browseroberfläche in den Ordner hinein, der als Netzlaufwerk fungieren soll. Klicken Sie anschließend auf das Zahnrad unten links. Eine URL wird angezeigt.

Diese lässt sich unter WIndows als Netzlaufwerk verwenden.

Für Linux und Apple-Geräte muss das vorangestellte https durch davs ersetzt werden.

Entschlüsselung der eigenen Daten nach Deaktivierung der serverseitigen Verschlüsselung

Mit dem Update am 10. November 2015 wurde die serverseitige Verschlüsslung deaktviert. Dies macht einen Login an der Web-Oberfläche und das anschließende Entschlüsseln der Dateien notwendig.

Nach dem Login sollte im Kopf der Seite eine gelbe Aufforderung zum Entschlüsseln erscheinen. Ist dies nicht der Fall, sind Ihre Daten entweder nicht verschlüsselt oder es gibt ein Problem mit dem privaten Schlüssel. Um dies herauszufinden könnten Sie z.B. das OwnCloud-Manual im Home-Verzeichnis öffnen.

In diesem Fall bieten wir an, die Daten durch uns rekonstruieren zu lassen. Hierzu haben wir uni-intern einen Webdienst aktiviert: https://cloud.uni-halle.de/decr/. Unter dieser Adresse haben Sie die Möglichkeit, zunächst Ihren privaten Schlüssel zu entschlüsseln. Dazu sind Benutzername und Passwort notwendig. Im Anschluss können wir dann die Dateien wiederherstellen und Ihnen zur Verfügung stellen.

Zum Seitenanfang